Montag, 21. April 2014

Langzeitaufnahmen am fließenden Wasser

Endlich, nach langer, langer Zeit war ich mal wieder mit Sonja von Dreamlightpictures unterwegs. Wir haben unsere Foto-Taschen gepackt und sind an die Rur gefahren. Und das ist jetzt kein Schreibfehler, der Fluss heißt wirklich so! ;-) Unser Ziel war es, eine schöne Stelle zu finden, an der wir ein paar Langzeitaufnahmen versuchen können. Seit ewiger Zeit habe ich das schon vor, eigentlich schon seit dem ich richtig fotografiere, aber ich habe es nie ernsthaft versucht. Also noch ein Grund mehr, mich auf diesen Tag zu freuen. Das Wetter spielte auch mit und so haben wir uns dann an einem kleinen Wehr nieder gelassen und haben unsere Stative aufgebaut. Und so sehen nun meine Ergebnisse aus:


































Freitag, 18. April 2014

Wirtshaus "Zum schwarzen Keiler"

Ich habe euch ja bereits ein paar ein Fotos aus Nienburg gezeigt. Wovon ich euch noch unbedingt erzählen muss, ist dieses ganz besondere Wirtshaus. Wer einmal in der Nähe dieser Stadt ist, darf an dieser Taverne auf keinen Fall vorbei laufen! Wer das Haus, dass im Jahre 1586 erbaut wurde betritt, der betritt eine völlig andere Welt in einer völlig anderen Zeit. Hier gibt es gute mittelalterliche Speisen und leckere Getränke oft begleitet von guter Live-Musik. Und ich glaube, selbst wer bereits schön öfter in diesem Wirtshaus saß, wird immer wieder Neues entdecken können. Ich glaube, ich hätte hunderte von Fotos machen können, ohne dass es langweilig wird. Ich habe es leider nicht geschafft, aber ein paar Eindrücke habe ich euch natürlich wieder mitgebracht.














































Montag, 14. April 2014

ASPs von Zauberbrüdern

Heute zeige ich euch wieder ein paar Konzert-Fotos. Und diesmal war es auch kein Punk-Konzert! ;-)
Es war für mich ein unvergessliches Erlebnis mit berührender Musik in einer atemberaubenden Atmosphäre.
Wer mehr darüber erfahren möchte, der liest bitte HIER den Bericht über diesen Abend.
Weitere Fotos von mir könnt ihr euch wie so oft im Tombstone-Webzine anschauen: Bildergalerie





































Samstag, 12. April 2014

Der Weg






Das ganze Leben ist ein Weg. Ein langer Weg aus großen Autobahnen, schönen Landstraßen und vielen, kleinen Gassen. Jeden Tag in seinem Leben steht man vor der Entscheidung, welchen Weg man geht. Am Morgen, wenn man aufsteht, weiß man nie ganz genau, was einem der Tag bringen wird. Man ist immer unterwegs im Leben und nie weiß man, was genau hinter der nächsten Kurve auf einen wartet und auf jeder Straße gibt es Sonnen- und Schattenseiten. Das Leben ändert sich ständig und immer. Mal ist es eine falsche Entscheidung, mal der genau richtige Weg, mal sind es große Ereignisse, die etwas verändern, mal ist es aber auch ein schleichender Prozess. Es mag Phasen im Leben geben, da scheint alles monoton, dann gibt es Zeiten, in denen ist alles bunt und lebendig, aber man darf nie vergessen, dass es an einem selber liegt, diese Wege zu gehen oder auch mal zu verlassen. Wenn man die schönen Landstraßen im Leben in Begleitung einer lieben Person gehen kann, fällt es einem sicher einfacher, auch mal in eine unbekannte Gasse abzubiegen und zu schauen, was das Leben für einen bereit hält. Ich bin froh, dass ich jemanden an meiner Seite habe, der viele Wege mit mir gemeinsam geht, mich unterstützt in allem, was ich vor habe und dass auch er mich an seinen Wegen teilhaben lässt. Was auch immer man erlebt, was auch immer passiert, welchen Weg man auch immer einschlägt, wichtig ist, dass man nach vorne schaut. Denn nur, wer im Hier und Jetzt lebt und die Zukunft im Auge behält, nur wer nicht immer nur nach hinten schaut und über Pflastersteine stolpert, der kann sein Leben genießen und auch einmal innehalten und nach links und rechts schauen und wirklich sehen und erkennen, wie schön es ist.










Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...